Herzlich Willkommen Banner

Coronavirus

Freitag, 27.03.2020

Liebe Schülerinnen und Schüler,

liebe Kolleginnen und Kollegen!

Segensgruß.png

In diesem Sinne schicken wir euch viele liebe Grüße,

wir denken an euch und schließen euch in unsere Gebete mit ein!

Alles Gute und Gottes Segen!

Eure Religionslehrerinnen und

Religionslehrer

Mittwoch, 25.03.2020

Für den Fall des Unterrichtsbeginns am 20.04.2020 gilt:

1. Übertrittszeugnis

  • Ihr Kind erhält das Übertrittszeugnis am 11.05.2020.

  • Das Übertrittszeugnis enthält

            a) nur Ziffernnoten in den Fächern Deutsch, Mathematik und HSU,

b) keine Ziffernnoten in allen übrigen Fächern,

c) keine Aussagen zur Lernentwicklung im jeweiligen Fach,

d) Aussagen zum Sozial-, Lern- und Arbeitsverhalten,

e) ein Beratungsangebot der Grundschule für den Bedarfsfall,

f) die Durchschnittsnote aus den Fächern Deutsch, Mathematik und HSU,

g) eine Aussage, für welche Schulart das Kind geeignet ist.

2. Probearbeiten

  • In die Jahres­fortgangsnote gehen daher zunächst alle Noten ein, die Ihr Kind bis einschließlich 13.03.2020 erzielt hat.

  • Ihr Kind muss, wenn der Unterricht wieder aufgenommen wird, bis zum Übertrittszeug­nis keine weiteren verpflichtenden Probearbeiten mehr schreiben.

  • In den Fächern Deutsch, Mathematik und HSU jeweils noch eine Probearbeit angeboten. Die Teilnahme daran ist freiwillig.

  • Sie entscheiden,

           a) in welchen Fächern Ihr Kind die Probearbeit mitschreibt,
           b) nach Bekanntgabe der Note, ob diese in die Übertrittsnote einfließt.

  • Der aktuelle Leistungsstand Ihres Kindes kann sich dadurch nicht verschlechtern, wohl aber verbessern.

3. Zeitlicher Rahmen

  • Woche 1 (20.04. – 24.04.):
    In Woche 1 wiederholen, üben und sichern die Kinder Inhalte in den Fächern Deutsch, Mathematik und HSU. Die Probearbeiten für die Wochen 2 und 3 kündigt die Lehrkraft mindestens eine Woche vorher an. In einer Woche sollen nicht mehr als zwei Probear­beiten stattfinden.

  • Wochen 2 und 3 (27.04. – 30.04. bzw. 04.05. – 06.05.):
    Ihr Kind nimmt an einer, zwei oder drei Probearbeiten auf freiwilliger Basis teil. Sie entscheiden nach Herausgabe der Probe, ob die erzielte Note in die Gesamtnote einfließen soll. Inhalt der Probearbeit ist nur, was (ggf. auch vor der Einstellung des Schulbetriebs) unterrichtlich behandelt und ausreichend gesichert ist.

4. Anmeldetermin und Probeunterricht an weiterführenden Schulen

  • Kinder, die den für einen Übertritt erforderlichen Notendurchschnitt (Realschule: 2,66; Gymnasium: 2,33) nicht erreichen, können am Probeunterricht teilnehmen.

  • Die Anmeldung erfolgt im Zeitraum 18.05. – 22.05.2020.

  • Der Probeunterricht an den Realschulen und Gymnasien findet vom 26.05. – 28.05.2020 statt.

 

Dienstag, 24.03.2020

Schulseelsorge

Das Coronavirus ist ein Stresstest für jeden Einzelnen, für Familien, für Gemeinden, für Gesellschaft und Staat. Sars-CoV-2 stellt uns derzeit vor bisher unbekannte Herausforderungen. Wir alle sind jetzt Zeitzeugen einer Zeitenwende. Unsicherheit und vor allem Angst machen sich allerorten breit. Angst ist aber keine gute Begleiterin in dieser Krisensituation. Um für die Nöte und Sorgen da sein zu können, möchten wir gerade in dieser Situation eine seelsorgliche Begleitung für unsere SchülerInnen anbieten. Die Gespräche sind natürlich absolut vertraulich!

Download Schulseelsorge

Montag, 23.03.2020

Notfallbetreuung

Die sich weiter ausbreitenden Infektionen mit dem Corona-Virus stellt vor allem die im Gesundheitswesen Tätigen vor sehr große Herausforderungen. Die Bayerische Staatsregierung hat daher entschieden, dass in den Notbetreuungsangeboten an Schulen und Kitas auch Kinder bzw. Schülerinnen und Schüler aufgenommen werden können, wenn bei zwei Erziehungsberechtigten nur eine bzw. einer im Bereich der Gesundheitsversorgung oder der Pflege tätig ist und aufgrund dienstlicher oder betrieblicher Notwendigkeiten in dieser Tätigkeit an einer Betreuung seines Kindes gehindert ist.

Ferner gilt nun, dass auch Schülerinnen und Schüler in höheren Jahrgangsstufen in die Notfallbetreuung aufgenommen werden können, wenn deren Behinderung oder entsprechende Beeinträchtigungen eine ganztägige Aufsicht und Betreuung erfordert. Die Voraussetzungen im Übrigen bleiben im Wesentlichen unverändert.

Zu Einzelfragen zur Abgrenzung des Kreises der Berechtigten darf auf das aktualisierte Formular zur Anmeldung zur Notfallbetreuung und die Homepage des Staatsministeriums verwiesen werden.

Montag, 23.03.2020

"Lernen daheim"

Für Grundschüler werden vom KM und BR Videos, Audiobeiträge und Leseseiten online angeboten. In diesem digitalen Lernangebot "Schule daheim" gibt es Inhalte für die Fächer Deutsch,
Heimat- und Sachkundeunterricht (HSU), Musik, Religion und Ethik. Abrufbar sind die Inhalte in der BR-Mediathek, bei ARD-alpha und in Kürze auch im Infoportal "mebis".

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.